TV

Über 150 Millionen Amazon-Prime-Kunden weltweit

Das US-Unternehmen Amazon zeigt sich im Quartalsbericht hochzufrieden mit dem Wachstum beim weltweiten Amazon-Prime-Kundenstamm. Auch die Zahlen von dessen Fire TV Stick sind beeindruckend.

31.01.2020 10:08 • von Michael Müller
Beliebt bei Amazon-Kunden: die exklusive und mit Preisen überhäufte Serie "Fleabag" (Bild: Amazon)

Das US-Unternehmen Amazon hat seine Zahlen zum vierten Quartal 2019 vorgelegt. Demnach gibt es weltweit mehr als 150 Millionen Amazon-Prime-Kunden. Die Prime-Mitgliedschaft beinhaltet unter anderem die schnellere Auslieferung von Waren, aber auch das Streaming-Angebot von Filmen und Serien. Bei den Subscription Services bedeutet das Einnahmen von 5,2 Milliarden Dollar, was einem Plus zum Vorjahr von 32 Prozent entspricht.

"Die Prime-Mitgliedschaft wird für die Kunden jedes Jahr noch besser. Und die Kunden reagieren darauf - mehr Menschen sind Prime-Kunden in diesem Quartal geworden als jemals zuvor", sagte der Gründer und CEO von Amazon, Jeff Bezos. Im Vergleich zum selben Zeitraum im vergangenen Jahr hätten sich die Stunden des Film- und Serienkonsums der Kunden verdoppelt.

Der Nettoumsatz des Unternehmens wuchs laut des Berichts im vierten Quartal um 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 87,4 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn stieg von 3,0 auf 3,3 Milliarden Dollar an. Amazon stellte die Weihnachtsferien als besonders lukrative Phase in den Fokus. Mehrere zehn Millionen von Devices wie dem Fire TV Stick 4K, Alexa oder dem Echo Dot seien weltweit verkauft worden. Fire TV besitzt nun insgesamt mehr als 40 Millionen aktive Nutzer. Das liege auch daran, dass mittlerweile Apps von Disney+ oder Apple TV integriert seien.